«

Kirchenchor Bruder Klaus

Der Kirchenchor Bruder Klaus war, rein historisch gesehen, wie seine Gemeinde mit knapp 40 Jahren noch ein recht "junger" Chor, der allerdings wie viele vergleichbare Laienchöre stark mit dem Problem der Überalterung zu kämpfen hatte. Um auch vermehrt jüngere SängerInnen anzusprechen, führte der Chor unter meiner Leitung regelmäßig zeitlich begrenzte Projekte durch. Zu den "Highlights" der letzten Jahre gehörten Aufführungen der "Messe D-Dur" von Dvorak (Orgelversion an Weihnachten 2008 und Orchesterversion im Konzert Juli 2009), die "Jugendmesse" F-Dur von Haydn (Weihnachten 2009), der "Little Jazz Mass" und "Peace Mass" von B. Chilcott (Pfingsten 2008/2009/2011) und der "Spatzenmesse" KV 220 von Mozart (Weihnachten 2010), eines Programms mit österlichen Motetten von Stanford, Carter, Chilcott und Rutter (Ostern 2010) und der "Misa criolla" von Ramirez (Ostern 2011).

Gundelfingen ist musikalisch gesehen eine sehr reiche Gemeinde - neben dem Kirchenchor existieren auch noch ein weiterer Chor der Gemeinde, Ton-in-Ton, der sich hauptsächlich dem neueren geistlichen Liedgut widmet, eine Band und der Kinderchor ton-in-tÖnchen. Außerdem sind viele Gemeindemitglieder auch in anderen Freiburger Chören, wie z.B. dem Freiburger Oratorienchor, der Camerata vocale Freiburg oder dem Domchor Freiburg engagiert. Aus den Reihen dieser Sänger formierte sich ein projektweise arbeitendes Vocalensemble, mit dem ich in den geprägten Zeiten Advent und Fastenzeit sowie an kirchlichen Festtagen das "Gundelfinger Abendlob" gestaltete. Diese Form lehnt sich eng an die Vesper an, integrierte dabei aber v.a. musikalisch auch Elemente der englischen Evensong-Tradition. 

Auswahl Live-Mitschnitte

  1. Kyrie (Mozart-Spatzenmesse) (Mitschnitt 16.10.11)
  2. Sanctus (Chilcott-Jazz Mass) (Mitschnitt 16.10.11)
  3. Gloria (Ramirez-Misa criolla) (Mitschnitt 24.04.11)
  4. Gloria (Dvorak-Messe)
    (Mitschnitt 17.07.09)
-->